Über RIS3

Die regionale Innovationsstrategie des Karlovarský kraj (RIS Strategie) stellt ein strategisches Dokument dar, in dem die Position des Gebietes der territorialen Verwaltung Karlovarský kraj im Bereich der Forschung, Entwicklung und Innovation beschrieben, die Bereiche der Smart Specialisation festgelegt, das lokale Potential sowie die spezifischen Voraussetzungen der Region hervorgehoben und weitere Schritte für die Entwicklung der innovativen Umgebung bestimmt werden.

Die Spezialisierung des Karlovarský kraj wird durch die Domänen der Spezialisierung ausgewiesen. Der Karlovarský kraj wird durch eine erhebliche Mannigfaltigkeit der Branchen sowie das Fehlen von über anderen dominierenden Branchen geprägt. Aus diesem Grund werden durch die RIS3 Strategie 9 Domänen der Spezialisierung festgelegt:

  1. Maschinenbau und Metallverarbeitende Auftragsproduktion,
  2. Elektrotechnik,
  3. Automobilindustrie,
  4. Traditionelles Gewerbe (Glas, Keramik, Porzellan, sonstige nichtmetallische Mineralprodukte),
  5. Herstellung von Gummi- und Plasteerzeugnissen,
  6. Energiewirtschaft und Nutzung erneuerbarer Energiequellen, Verarbeitung sekundärer Rohstoffe - fortgeschrittene Recyclingtechnologien,
  7. Bäderwesen und Tourismus,
  8. Herstellung von Getränken,
  9. Chemie.

Die identifizierten Hauptprobleme des Karlovarský kraj im Bereich der Innovation ist das Fehlen von führenden Unternehmen im Bereich der Innovation, eine geringe Attraktivität für ausländische Unternehmen und begabte Menschen, unzureichende Investitionen lokaler Unternehmen in Innovationen und ein Mangel an gebildeten Professionals mit Hochschulausbildung. Die RIS3 Strategie ist bemüht die Innovationsumgebung mit Hilfe einer fortschreitenden Durchführung von 36 Typenaktivitäten / Projekten zu behandeln, die in zwei Schlüsselbereiche von Veränderungen untergliedert werden ("Höhere Leistungsfähigkeit der Unternehmen sowie weiterer Einrichtungen im Bereich der Innovation" und "Besser verfügbare und qualifizierte Arbeitskraft für Innovationen").

Mit der Erarbeitung und Implementierung der Regionalen Innovationsstrategie des Karlovarský kraj wurde die Karlsbader Agentur für die Entwicklung des Unternehmes, die Karlovarská agentura rozvoje podnikání beuauftragt. Die Aufsicht über die Erfüllung der RIS3 Strategie obliegt dem Rat für Forschung, Entwicklung und Innovation des Karlovarský kraj, der zugleich ein fachliches, koordinierendes, initiatives und beratendes Organ des Karlovarský kraj im Bereich der Forschung, Entwicklung und Innovation ist. Durch den Rat werden ebenfalls der Handlungsplan der RIS3 sowie strategische Projekte beschlossen, Auswertungen und Stellungnahmen zu geplanten, durchgeführten und abgeschlossenen Projekten und Programmen abgegeben, insbesondere, wenn diese aus dem Budget des Karlovarský kraj oder aus sonstigen Mitteln finanziert werden, einschließlich europäischer Strukturfondsmittel und investiver Mittel mit einer finanziellen Beteiligung des Karlovarský kraj. Konkrete Interventionen, mit denen die RIS3 Strategie erfüllt wird, werden dem Rat durch die Innovationsplattformen vorgelegt.

Diese Innovationsplattformen sind beratende Gruppen, die sich aus Fachexperten zusammensetzen, durch die die einzelnen Domänen der Spezialisierung des Karlovarský kraj vertreten werden. Gegenwärtig werden drei Innovationsplattformen durchgeführt:

  • Innovationsplattform Bäderwesen und Balneologie;
  • Innovationsplattform Traditionelle Industriebereiche;
  • Innovationsplattform für strategische Chancen.

"Karlovarský kraj - eine für Innovationen, Unternehmen und internationale Zusammenarbeit offene Region, die kreativ das lokale Humanpotential, Kenntnisse und wirtschaftliche Traditionen entwickelt"

Die Erfüllung der Ziele der RIS3 Strategie wird durch das Projekt "Smart Akcelerátor" unterstützt. Die 1. Runde des Projektes wurde ab Februar 2016 bis Juli 2019 durchgeführt. Seit August 2019 bis Dezember 2022 wird ein Nachfolgeprojekt, "Smart Akcelerátor 2.0 umgesetzt". Die Durchführung des Projektes leistet einen Beitrag zur Erweiterung und Aufrechthaltung der Zusammenarbeit der öffentlichen Verwaltung mit Unternehmen in dem Gebiet der territorialen Verwaltung Karlovarský kraj, mit Hochschulen und Einrichtungen aus dem Bereich der Forschung und Entwicklung, die außerhalb des Karlovarský kraj aktiv sind sowie zur Stärkung der Zusammenarbeit von Bildungseinrichtungen mit Unternehmen aus der Region.

Im Rahmen des Projektes werden 6 Kernaktivitäten durchgeführt:

  1. Basisteam
  2. Bildung
  3. Kartierung und Analysen
  4. Marketing- und Kommunikationsstrategie des Karlovarský kraj
  5. Pilothafte Überprüfung
  6. Assistenz

1. Basisteam

Die Kernaktivität macht eine intensive Einbindung wichtiger Einrichtungen des Karlovarský kraj in die Implementierung der RIS 3 Strategie durch den Rat für Forschung, Entwicklung und Innovation und Innovatiosplattformen möglich. Mit Hilfe der Kernaktivität werden auch gleichzeitig Kapazitäten für das Institut für Bäderwesen und Balneologie sichergestellt, das die einzige öffentliche Forschungseinrichtung in dem Karlovarský kraj ist.

2. Bildung

Hier werden Kompetenzen der Mitglieder des Umsetzungsteams, des Fachpersonals des Karlovarský kraj sowie weiterer bedeutender Stakeholder weiterentwickelt.

3. Kartierung und Analysen

Ermöglicht die Entwicklung der Innovationsumgebung zu beobachten, neue Interventionen vorzuschlagen und den Erfolg der bisher durchgeführten Interventionen der RIS3 Strategie zu verfolgen.

4. Marketing- und Kommunikationsstrategie des Karlovarský kraj

Das Ziel der Marketing- und Kommunikationsmaßnahme mit der Bezeichnung "Wir leben mit der Region" ist es, das Bewusstsein über das sich entwickelnde Innovationsökosystem des Karlovarský kraj zu erhöhen und Interesse zu wecken, zu seinem Bestandteil zu werden.

5. Pilothafte Überprüfung

Hilft bei der Prüfung der Lebensfähigkeit der Instrumente zur Förderung des Innovationssystems in dem Gebiet. Im Rahmen des Projektes "Smart Akcelerátor 2.0" werden zwei Pilotprojekte durchgeführt:

  • Die Technische Universität für Kinder a) weckt das Interesse der Schüler an technischen Studienrichtungen. Während der pilothaften Überprüfung besuchen die Grundschulkinder einen Zirkel, der ein realistisches Semester an einer technischen Hochschule simuliert.
  • Kreatives Lernen b) entwickelt kreative Fertigkeiten der Schüler und Studierender, die im Unternehmen eingesetzt werden können.

6. Assistenz

Fördert die Vorbereitung strategischer Vorhaben zur Entwicklung des Systems von Innovationen im öffentlichen sowie privaten Bereich

Tento web používá k poskytování služeb, personalizaci reklam a analýze návštěvnosti soubory cookie. Používáním tohoto webu s tím souhlasíte.